Facebook Twitter Xing
01.04.2021 News

TOP 5 Sports Business News März 2021 - powered by Sponeo

Unser Digital News Partner Sponeo präsentiert die TOP 5 Sports Business News des Monats März 2021. Die Sponeo App liefert im täglichen Morning Briefing die wichtigsten Nachrichten aus dem globalen Sportbusiness – in maximal fünf Minuten Lesezeit ist ein bestens informierter Arbeitstag gesichert. Im Rahmen unserer Partnerschaft erhalten VSD-Mitglieder exklusive Vergünstigungen für das tägliche "Sports Business Morning Briefing."

LIGEN & VERBÄNDE

Deutscher Fußball-Bund beschließt Ausgliederung der Nationalmannschaften

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) treibt seinen strukturellen Veränderungsprozess weiter voran. Wie der Verband infolge der Präsidiumssitzung am vergangenen Freitag (12.03.2021) vermeldete, sollen die operativen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe mit Wirkung zum 1. Januar 2022 in eine Tochtergesellschaft ausgegliedert werden. Betroffene Bereiche sind laut Bekanntgabe der Betrieb der A-Nationalteams und Nachwuchsteams der Männer und Frauen, des DFB-Pokals der Männer und Frauen, der 3. Liga, der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, der 2. Frauen-Bundesliga und der Junior*innen-Bundesligen. Auch der Betrieb des Entwicklungsbereichs DFB-Akademie soll im Zuge der Umsetzung des Grundsatzbeschlusses des Ordentlichen DFB-Bundestages vom September 2019 ausgegliedert werden. Über die ebenfalls geplante Ausgliederung des Schiedsrichter-Elitewesens werde das Präsidium gesondert beschließen. Die nähere Ausgestaltung der Gremien und Zuständigkeiten sowie Entscheidungsvorbehalte in der neuen DFB GmbH & Co. KG sollen im Zuge einer Klausurtagung des DFB-Präsidiums ausgearbeitet werden. Die Umsetzung in der internen Struktur der Zentralverwaltung werde Aufgabe des Generalsekretärs sein.

PERSONAL & ORGANISATION

Nikolaus von Doetinchem verstärkt OneFootball als Vice-President OTT Streaming & Media Rights

Die globale Informations- und Unterhaltungsplattform OneFootball hat Nikolaus von Doetinchem als neuen Vice-President OTT Streaming & Media Rights vorgestellt. Er kommt von der globalen Sportbusinessagentur SPORTFIVE, wo er zuletzt als President Media tätig war und direkt an Chief Growth Officer Robert Müller von Vultejus berichtete. Von Doetinchem verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Sport- und Medienvermarktung und ist einer der Mitgründer der Sportrechteagentur UFA Sports, die später in das Agenturnetzwerk der heutigen SPORTFIVE (vormals Lagardère Sports) überführt wurde. Seine neue Tätigkeit bei OneFootball wird von Doetinchem am 19. April 2021 aufnehmen.

SPONSORING & VERMARKTUNG

MEWA und 1. FSV Mainz 05 erweitern Partnerschaft um Stadionnamensrechte

Die Heimspielstätte des 1. FSV Mainz 05 wird ab der kommenden Saison einen neuen Namen tragen. Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch vermeldete, wird das Stadion mit Wirkung zum 1. Juli 2021 und mindestens bis 2026 unter dem Namen “MEWA ARENA” vermarktet. Das marktführende Textil-Management-Unternehmen mit 45 Standorten in 14 europäischen Ländern und Sitz in Wiesbaden erweitert damit sein seit 2013 bestehendes Engagement bei Mainz 05. Ergänzend zum Namensrecht für die Arena erhält MEWA ein umfangreiches Paket an Werbe- und Hospitality-Leistungen. MEWA ersetzt den bisherigen Namenspartner OPEL, der sein Engagement zum Abschluss der laufenden Spielzeit beenden wird. Vermittelt wurde die neue Partnerschaft von der internationalen Sportrechteagentur Infront, dem exklusiven Vermarktungspartner des Bundesligisten.

FINANZEN

OneFootball beschließt strategische Partnerschaften mit DFB, Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur

Die digitale Unterhaltungsplattform OneFootball erweitert ihr Partnerportfolio um den Deutschen Fußball-Bund (DFB), Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur. Alle drei Partner steigen als Anteilseigner und strategische Partner bei OneFootball ein und werden gleichzeitig Teil des OneFootball Content-Netzwerks, das von zahlreichen Clubs und Nationalverbänden weltweit zur Distribution von digitalen Inhalten genutzt wird. Mit dem Erwerb der Content-Plattform Dugout Ende des vergangenen Jahres (Sponeo berichtete) gewann OneFootball erst kürzlich zahlreiche neue Anteilseigner. Zu den Gesellschaftern der Plattform gehören seitdem der FC Bayern München, FC Barcelona, Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, FC Arsenal, FC Chelsea, Manchester City, und Olympique Marseille. Über die Höhe der Beteiligungen der drei Neuzugänge machten die Parteien keine Angaben.

TECHNOLOGIE & DATA

Fan Engagement: Manchester City beschließt Partnerschaft mit Socios.com

Manchester City und die blockchainbasierte Fan Engagement-Plattform Socios.com haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Im Rahmen der Kooperation wird der englische Erstligist einen eigenen Fan-Token ($CITY) einführen. Der Token ermöglicht es Fans, virtuelle Stimmrechte zu erwerben und sich über eine mobile Abstimmungs- und Umfrageplattform aktiv an der Clubpolitik zu beteiligen. Socios.com wird im Rahmen der Zusammenarbeit als “Official Fan Token Partner” von City auftreten. Durch die Partnerschaft weitet die Plattform ihre Präsenz im europäischen Profifußball weiter aus: das bestehende Partnerportfolio von Socios umfasst unter anderem den FC Barcelona, Paris St-Germain, Juventus Turin, den AC Mailand, den AS Rom und Galatasaray Istanbul.

 

Du willst das Sports Business Morning Briefing 3 Monate kostenlos testen? Danach zahlst du als VSD-Mitglied monatlich nur 5,99 Euro anstatt 7,99 pro Monat! HIER geht´s zum exklusiven Angebot für unsere Mitglieder.