Facebook Twitter Xing
06.07.2020 News

TOP 5 Sports Business News des Monats Juni - powered by Sponeo

Unser Digital News Partner Sponeo präsentiert die TOP 5 Sports Business News des Monats Juni. Die Sponeo App liefert im täglichen Morning Briefing die wichtigsten Nachrichten aus dem globalen Sportbusiness – in maximal fünf Minuten Lesezeit ist ein bestens informierter Arbeitstag gesichert. Im Rahmen unserer Partnerschaft erhalten VSD-Mitglieder exklusive Vergünstigungen für das tägliche "Sports Business Morning Briefing."

25.06.2020 – COMPLIANCE & RECHT

Unregelmäßigkeiten bei Vertragsleistungen: Deutscher Fußball-Bund beendet Zusammenarbeit mit Infront

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat beschlossen, die bestehenden Verträge mit Vermarktungspartner Infront zu beenden. Laut offizieller Bekanntgabe liegen dem DFB, der im Mai 2019 Hinweise auf mögliche schädigende Handlungen von Infront erlangt habe, inzwischen Ergebnisse einer Untersuchung des Berliner Beratungsunternehmens Esecon vor. Daraus ergeben sich innerhalb der vergangenen Jahre verschiedene Handlungen, die sich für den DFB als klare Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit dem Zustandekommen und der Erbringung von Vertragsleistungen von Infront sowie unrechtmäßige Einflussnahmen auf DFB-Vertreter darstellen. Infront bestreitet die Wirksamkeit der vom DFB ausgesprochenen Kündigung und hält laut eigener Stellungnahme an der vollständigen Erfüllung der laufenden Verträge fest. Die Agentur hege erhebliche Zweifel an den Methoden und Motiven der Detektei Esecon, auf deren Zwischenbericht sich der DFB bei der beabsichtigten Vertragsauflösung beruft.

22.06.2020 – MEDIEN

Ab 2021/22: DFL erlöst durchschnittlich 1,1 Milliarden Euro pro Saison

Die DFL Deutsche Fußball Liga hat am Montag Details zur Medienrechtevergabe ab der Saison 2021/22 verkündet. Laut Mitteilung können die Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 mit Einnahmen in Höhe von durchschnittlich 1,1 Milliarden Euro rechnen, was einem Gesamterlös in Höhe von 4,4 Milliarden Euro entspricht. Die Live-Berichterstattung von der Bundesliga am Samstag, bestehend aus allen Einzelspielen am Nachmittag, der Konferenz und dem Topspiel, erfolgt auch künftig bei Sky – ebenso wie bei allen Begegnungen in der 2. Bundesliga. Der Streamingdienst DAZN wird indes alle Bundesliga-Spiele am Freitag und am Sonntag live übertragen. Das Samstagabendspiel der 2. Bundesliga wird zudem live bei Sport1 im Free-TV zu sehen sein. Ein umfangreiches Live-Rechte-Paket für das Free-TV sicherte sich darüber hinaus ProSiebenSat.1. Das Paket umfasst unter anderem die Saisoneröffnung der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie die Relegation und den Supercup. Die Zusammenfassung (Erstverwertung im Free-TV) der Spiele der Bundesliga am frühen Samstagabend sowie am Sonntagabend sicherte sich erneut die ARD. Das ZDF wird indes weiter am Samstagabend mit der Zweitverwertung von Bundesliga und 2. Bundesliga im Free-TV sowie der Free-TV-Erstverwertung des Bundesliga-Topspiels zum Zuge kommen. Bei der Vergabe der Audio-Rechte setzte sich die ARD in den beiden Bereichen UKW (Ultrakurzwelle) und Web/Mobile gegen die Konkurrenz durch.

23.06.2020 – INTERNATIONALISIERUNG

FC Bayern München und Partner Audi launchen digitale Summer Tour

Der FC Bayern München launcht gemeinsam mit Partner Audi ein weltweites Pilot-Projekt und geht erstmals virtuell auf Sommertour. Laut Mitteilung des deutschen Rekordmeisters wird die „Audi Digital Summer Tour“ vom 25. Juli bis 2. August stattfinden und Fans weltweit die Möglichkeit geben, die Vorbereitungsphase in Echtzeit miterleben zu können. Über unterschiedliche digitale Plattformen wollen der Club und seine Spieler für die Fans erlebbar sein, unter anderem durch digitale Autogrammstunden, virtuelle Fan-Challenges oder Interaktionen mit internationalen Sportlern. Darüber hinaus werde der FC Bayern München im Zuge des Audi Football Summit ein Testspiel in der Allianz Arena bestreiten. Datum und Gegner des sportlichen Highlights der Tour sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

16.06.2020 – FINANZEN

Zum 1. Juli: Eintracht Frankfurt und 1. FFC Frankfurt besiegeln Fusion

Die Teams des 1. FFC Frankfurt begeben sich mit Wirkung zum 1. Juli unter das Dach von Eintracht Frankfurt. Der lange geplante Zusammenschluss wurde am Dienstag mit der Vertragsunterschrift beider Parteien endgültig besiegelt. Damit werden die Teams des 1. FFC aus der Bundesliga und 2. Bundesliga in die Eintracht Frankfurt Fußball AG integriert, während der Frauenbereich unterhalb der Bundesliga-Teams sowie der Mädchenbereich künftig unter dem Dach des Eintracht Frankfurt e.V. agieren. Geplant ist weiterhin, die Spielberechtigungen der drei niedrigklassigeren Teams des 1. FFC und der Eintracht zu übernehmen und somit für die Saison 2020/21 bis zu fünf Frauenteams in den fünf höchsten Spielklassen zu melden.

12.06.2020 – SPONSORING & VERMARKTUNG

FC Bayern Basketball verkündet Vermarktungspartnerschaft mit SPORTFIVE

Der FC Bayern Basketball (FCBB) und die globale Sportbusinessagentur SPORTFIVE gehen gemeinsame Wege. Als Vermarktungspartner unterstützt die Agentur den Basketball-Bundesligisten ab sofort bei der Suche nach neuen Partnern und Sponsoren. Die Kooperation umfasst dabei insbesondere die Vermarktung verschiedener Themenpartnerschaften sowie individueller Sponsorenpakete auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Die Zusammenarbeit gilt zunächst für den Zeitraum von einem Jahr, laut Mitteilung des FCBB beabsichtigen beide Parteien eine anschließende Fortsetzung der Kooperation.

HIER geht´s zum exklusiven Angebot für VSD-Mitglieder!