Facebook Twitter Xing
31.03.2021 News

Kommentar aus dem VSD-Arbeitskreis "Fitnessbranche": Die deutschen Fitness-Wirtschaft 2021

Die Fitnessbranche ist in 2020 zum ersten Mal geschrumpft. Nach dem Höchststand Ende 2019 sind im letzten Jahr nur noch 10,31 Millionen Mitglieder zu verzeichnen (-11,6%). Fitness bleibt damit zwar die mitgliederstärkste Sportart, trotzdem sinkt der Anteil Trainierender an der Gesamtbevölkerung auf 12,4% (-1,4%). Der Umsatz bricht um 24,5% auf 4,16 Mrd. Euro ein. Auch wenn sich vergleichsweise viele Studios noch halten können (Rückgang um lediglich 1,4%), haben fast 19% der Mitarbeiter ihre Arbeit verloren. Der VSD-Arbeitskreissprecher Andreas Bechler kommentiert die aktuellen Marktdaten.¹

Das Jahr 2020 war für die Fitnessbranche eine Katastrophe. Die Zahlen sprechen für sich. Eine Besserung ist nicht in Sicht, schließlich haben wir dieses Jahr die immens wichtigen Anfangsmonate des Jahres verloren. Trotzdem können sich in Deutschland vergleichsweise viele Fitnessstudios noch halten. Dies ist aber in erster Linie den langen Vertragslaufzeiten, welche zumindest liquide Mittel vorerst garantieren, geschuldet. Ebenso ermöglicht hier die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht sicherlich dem einen oder anderem Betrieb das (vorläufige) Überleben. In Anbetracht fehlender Öffnungsszenarien ist die Zukunft auf den ersten Blick düster.

Die zentrale Frage ist somit, wird sich die klassische Fitnessbranche erholen oder kommt das oft prophezeite Ende der Fitnessstudios? Tatsache ist zumindest, dass Home Fitness in der Krise einen extrem Aufschwung erlebt hat und natürlich danach nicht einfach verschwinden wird. Einige Studien legen aber auch nahe, dass die klare Mehrheit der aktuellen Studiomitglieder wieder in die Fitnessanlagen zurückkommen möchten. Der soziale Faktor plus die hohe Kompetenz des Personals kann, Stand heute, keine App ersetzen. Diese Stärken in Zukunft richtig ausgespielt, wird die Fitnessbranche wieder zurück auf die Siegerstraße bringen und dann werden auch wieder neue Allzeitrekorde sicher sein. Da bin ich mir wiederum sehr sicher.

Andreas Bechler ist Sprecher des VSD-Arbeitskreises "Fitnessbranche" und somit Ansprechpartner Rund um das Thema Fitness beim VSD. Sie ha¹ben Fragen oder Anregungen zu deutschen Fitnessmarkt oder möchten sich gerne mit dem Autor austauschen? Hier können Sie mit Andreas Bechler in Kontakt treten.

¹Weitere Infos zu den aktuellen Marktdaten finden Sie HIER.